Mittwoch, 24. Juli 2024, 20 Uhr, Fabiana Germano liest aus „Mattanza“

Seit jeher bestimmen das Meer, der Wind und vor allem der Thunfisch das Leben auf der kleinen süditalienischen Insel Katria. Angeführt vom Raìs, gibt die Mattanza, der Höhepunkt des traditionellen Thunfischfangs, den Rhythmus der Insulaner vor. Doch nachdem der Enkel und letzte legitime Erbe des Raìs gegen alle Erwartungen als Mädchen geboren wird, muss Nora beweisen, dass sie auch als Frau die Traditionen ihrer Gemeinde wahren und ihrem Großvater nachfolgen kann. Während sich die Welt um Katria immer schneller dreht, erreichen die ersten Wellen des Tourismus die Insel und schließlich auch der Strom an Menschen, für die dieses Stück Land das erste Stückchen Europa bedeutet. Der Wandel scheint unaufhaltsam und stellt Nora vor die Frage, wie weit sie zu gehen bereit ist, um ihre Traditionen zu schützen.

„‚Mattanza‘ ist eine Art Requiem auf eine untergegangene Welt. Von funkelnder Schönheit wie das Meer an ruhigen Tagen und dann wieder dramatisch aufgewühlt bei stürmischer See.“ (NDR Kultur)

Germana Fabiano ist 1971 in Palermo geboren und lebt heute auf Sizilien und in Tübingen, wo sie ihre Arbeit als Autorin mit einer Dozentur für Menschenrechte an der Universität verbindet. Mattanza ist ihr erstes Buch, das auf Deutsch erscheint.

Ort: Altes Rathaus, Enge Str. 5, Garding

Eintritt: € tba

Veranstalter: Förderverein für Kunst und Kultur Eiderstedt e.V. in Kooperation mit dem Literaturhaus Schleswig-Holstein im Rahmen des Literatursommers Schleswig-Holstein.

Freitag, 2. August 2024, 19 Uhr Multimediale Lesung Eric Pfeil „Ciao Amore, Ciao – mit 100 neuen und alten Songs durch Italien“

Italien und die Musik. In keinem anderen Land hat die Musik einen vergleichbaren Stellenwert. Mehr als jede andere Kunst ist sie in der Lage, das Land zu erklären und alle tausendfach gestellten Fragen zu beantworten.

 

Musik ist dauerpräsent. In einem Land, in dem Opernarien gepfiffen werden, überall Denkmäler namhafter Sänger herumstehen und die Einschaltquoten eines fünftägigen Liederwettbewerbs jede Sportübertragung in den Schatten stellen, kommt man an der Musik schlicht nicht vorbei.

Entlang von herzergreifenden Canzoni und unwiderstehlichen Ohrwürmern erzählt Eric Pfeil von der Zerrissenheit eines Landes zwischen Dolce Vita und undurchdringlicher Bürokratie, vom Erbe Silvio Berlusconis, von der Mafia und gesellschaftlichem Aufbruch, der Erfolgsgeschichte von Italiens uncoolster Band und immer wieder von der Liebe.

Die Playlist zum Buch findet sich hier.

Eric Pfeil wurde 1969 in Bergisch Gladbach geboren und fuhr schon kurz darauf zum ersten Mal über die Alpen. Um die Jahrtausendwende war er Produzent der legendären Musiksendung »Fast Forward«, seither ist er ein gefragter TV-Autor. Er schreibt u. a. für FAZ und Rolling Stone über Film, Literatur sowie über Popmusik und ihre Folgen. Sein erster »Reiseführer ohne Sehenswürdigkeiten« wurde 2022 von Kritik und Publikum gleichermaßen gefeiert und stand wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Ort: Ditmarsia, Süderstr. 16, Meldorf

Eintritt: € 16,– / ermäßigt € 9,–, im Vorverkauf € 15,– / ermäßigt € 8,–

Vorverkauf ab sofort: 04832 – 4104 im Peter Panter Buchladen

Veranstalter: Peter Panter Buchladen und Kunstverein Heide in Kooperation mit dem Literaturhaus Schleswig-Holstein im Rahmen des Literatursommers 2024.

 

Freitag, 20. September 2024, 20 Uhr, Mareike Krügel liest aus „Alle wissen hier alles“

„Glück ist gar nicht das, was ich anstrebe“

Martina Voß kennt sich aus mit den nicht so schlimmen Kleinigkeiten, die einer Frau zustoßen können. Deshalb nimmt sie ohne lange nachzudenken Kasia und ihre Tochter auf. Platz hat sie in ihrem großen Haus, nachdem sie sich ohne lange nachzudenken von ihrem Mann getrennt hat. Außerdem ist Sommer, und die Welt verliert ihre Ecken und Kanten, wenn die beiden Frauen Apfelsaft mit Wodka trinken. Aber lange kann das nicht gutgehen. Denn im Dorf wissen immer alle alles. Zielstrebig und intelligent, ohnmächtig und töricht: Als unzuverlässige Erzählerin bietet diese Heldin keine einfachen Wahrheiten an.

Mareike Krügel ist 1977 in Kiel geboren, studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Seit 2003 hat sie sechs Romane, zwei Kinderromane und eine Gebrauchsanweisung für Schleswig-Holstein (gemeinsam mit Jan Christophersen) veröffentlicht.

Sie erhielt zahlreiche Stipendien, u.a. in der Villa Decius in Krakau, und ist Mitglied im PEN. Im Jahr 2003 bekam sie den Förderpreis der Stadt Hamburg und wurde 2006 mit dem Friedrich-Hebbel-Preis ausgezeichnet.

Ort: tba

Eintritt: tba

Samstag, 6. Juli 2024, 19 Uhr, Abschlussfeier Meldorfer Literaturtreiben

Ein Abend mit Künstlerinnen und Künstlern aus
Dithmarschen:

Judith Arlt (Meldorf)
Bärbel Wolfmeier (Stelle-Wittenwurth)
Meldorfer Theatergruppe
Ellen Balsewitsch-Oldach (Meldorf)
Dirk-Uwe Becker (Linden)
Hanne-Ruth Rüsen (Nindorf)
Elko Laubeck (Heide)

Musik:
Uwe Eschner & Axel Meyer (Gitarre, Dithmarscher Musikschule)

Und anschließend feiern wir!!!

Ort: Ditmarsia,. Süderstraße 16, 25704 Meldorf

Eintritt: € 10,– / ermäßigt € 5,– oder Dauerkarte: € 30,–

Vorverkauf ab sofort im Peter Panter Buchladen und in der Touristinformation.

Veranstalter: Bürgerverein Meldorf e.V. und Stadt Meldorf

Eine Veranstaltung im Rahmen des Meldorfer Literaturtreiben mit freundlicher Förderung des Kreises Dithmarschen, der Familie Albers-Stiftung und der Ulbrich-Stiftung.

Das komplette Programm des Meldorfer Literaturtreiben: Programm

 

Freitag, 5. Juli 2024, 20 Uhr, Anton G. Leitner, Frank Klötgen, Uwe-Michael Gutzschhahn, Sabine Schiffner und Manfred Schlüter lesen aus DAS GEDICHT #31 „Laut & leise“

Foto: Manfred Schlüter und Anton G. Leitner, Copyright: Anton G. Leitner

Moderation: Uwe-Michael Gutzschhahn

Verse voll magischer Kraft und starker Energie

Lyrische Texte, die lauthals herausgeschrien oder im leisen Flüsterton gehalten sind. Der
Schall schlägt hohe Wellen oder rollt mit kleinen Rippeln einen Klangteppich an der Grenze des Hörbaren aus.
Solche mannigfaltigen akustischen Reize und Klänge können uns entweder Energie rauben oder unsere Akkus wiederaufladen. Diese Verse sind musikalische Gebilde, sie tö-
nen, sie spielen mit den Vokalen der Sprache, sie lösen Silben aus ihrer gewohnten Umgebung, betonen sie neu und stellen sie in noch unbekanntes Terrain.
Laut und leise fügen sich ineinander, wechseln sich ab, begegnen sich, stoßen sich, korrespondieren und antworten aufeinander.

Die buchstarke Jahresschrift DAS GEDICHT hat sich im Laufe von über drei Jahrzehnten zu einer der „wirkmächtigsten Lyrik – Publikationen im deutschen Sprachraum“ entwickelt und wurde ausgezeichnet mit dem Deutschen Verlagspreis 2023 und 2022.

Ort: Ditmarsia,. Süderstraße 16, 25704 Meldorf

Eintritt: € 10,– / ermäßigt € 5,– oder Dauerkarte: € 30,–

Vorverkauf ab sofort im Peter Panter Buchladen und in der Touristinformation.

Veranstalter: Bürgerverein Meldorf e.V..

Eine Veranstaltung im Rahmen des Meldorfer Literaturtreiben mit freundlicher Förderung des Kreises Dithmarschen, der Familie Albers-Stiftung und der Ulbrich-Stiftung.

Das komplette Programm des Meldorfer Literaturtreiben: Programm

Donnerstag, 4. Juli 2024, 19 Uhr, Meldorfer Poetry Slam Deluxe

Vier hochkarätige Vertreterinnen und Vertreter des Kult-Formats, die im gesamten deutschsprachigen Raum zu den Stars der Szene gehören, kämpfen in zwei Vorrunden und einem Finale der beiden Punktbesten mit ernsten und komischen Texten, gereimt und erzählt, frei vorgetragen und vorgelesen um die Gunst des Publikums. Das Publikum bestimmt, wer an diesem facettenreichen Abend den Sieg mit nachhause nehmen wird!


Poetry Slam Deluxe bedeutet Champions League der Wortkunst, bei dem nicht nur tiefsinnige Lyrik, sondern auch lustige, sarkastische oder nachdenkliche Texte und mehr zu hören sind. Diese Form kennt keine Altersklasse, weder auf der Bühne, noch im Publikum.

Jung und Alt sind begeistert. Die Zuschauerinnen und Zuschauer erleben das Beste aus Kabarett, Poesie, Comedy, Lyrik und Lesung an einem Abend mit einigen der erfolgreichsten Slampoetinnen und Slampoeten Deutschlands.

Hier das Lineup für den Slam:

Johannes Floehr – Düsseldorfer Stadtmeister, Sieger des Hamburger Comedy Pokals     Jann Wattjes – mehrfacher Stadtmeister, Landesmeister Nordrhein-Westfalen 2021
Luca Zmatlik – Vizemeister der Hamburger Poetry Slam-Meisterschaften
Selina Seemann – Zweimalige Vizemeisterin der SH-Meisterschaften oder
Mona Harry – Landesmeisterin SH

Moderation: Mona Harry oder Selina Seemann (Foto: Sascha Reinhold)

Ort: Kulturkneipe Bornholdt,. Zingelstraße 14, 25704 Meldorf

Eintritt: € 10,– / ermäßigt € 5,– oder Dauerkarte: € 30,–

Vorverkauf ab sofort im Peter Panter Buchladen und in der Touristinformation.

Veranstalter: Bürgerverein Meldorf e.V. in Kooperation mit dem Peter Panter Buchladen.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Meldorfer Literaturtreiben mit freundlicher Förderung des Kreises Dithmarschen, der Familie Albers-Stiftung und der Ulbrich-Stiftung.

Das komplette Programm des Meldorfer Literaturtreiben: Programm

 

Mittwoch, 3. Juli 2024, 20 Uhr, Heiner Egge liest aus „Eine gute Schwimmerin“, Tom the Crow spielt Gitarren und Bandurria

Foto: Werner Lauf

Das Meer, die Wüste und der Himmel spielen Hauptrollen in diesem Roman. Die Protagonistinnen sind zwei Frauen. Marie entzieht sich allem, dem Nachhausekommen, dem Leben, das auf sie warten könnte. Evelin ist immer in Maries Nähe, wenn es darauf ankommt. Und es kommt in diesem Roman darauf an, denn er beginnt mit Maries Überbordgehen, mit einer Szene, die an die Kadettin erinnern möchte, die vor 15 Jahren von Bord der »Gorch Fock« fiel. Marie überlebt, sie ist eine gute Schwimmerin. Und sie verlässt Norddeutschland. Überbordgeherin, gute Schwimmerin, bleibt sie in Kontakt mit Evelin, der Fliegerin. Das Wasser und der Himmel, das Meer und die Wüste, die beiden Frauen. Sie alle sind Hauptfiguren dieses großen Romans von Heiner Egge, der zwischen Meer und Wüste spielt. »Dieser Romanstoff begleitet mich seit über zehn Jahren, seit dem Vorfall auf der ‚Gorch Fock‘. Ich habe alles neu erfunden, es der Wirklichkeit entzogen, vieles gewagt und nun endlich das letzte Wort geschrieben.

Tom the Crow begleitet Heiner Egge mit seinen Gitarren und der spanischen Bandurria. Sound des Meeres und Sound der Wüste.

Heiner Egges Werk ist stark von seiner Heimat geprägt und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit literarischen Künstlerbiographien, etwa zu Carsten Niebuhr und Klaus Groth, in denen er kunstvoll Zeiten, Orte und Schicksale verflicht. Er veröffentlichte Erzählungen, Dramentexte und Romane, zuletzt »Winterreise in den Süden« und »Keitum ich muss dich lassen«, und war von 1975 bis 1988 Herausgeber der Literaturzeitschrift »Das Nachtcafé – Zeitschrift für Literatur, Kunst & Kritik«.

Ort: Ditmarscher Landesmuseum, Bütjestr. 2-4 (Eingang Domstraße), 25704 Meldorf

Eintritt: € 10,– / ermäßigt € 5,– oder Dauerkarte: € 30,–

Vorverkauf ab sofort im Peter Panter Buchladen und in der Touristinformation.

Veranstalter: Bürgerverein Meldorf e.V. in Kooperation mit dem Peter Panter Buchladen und dem Dithmarscher Landesmuseum.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Meldorfer Literaturtreiben mit freundlicher Förderung des Kreises Dithmarschen, der Familie Albers-Stiftung und der Ulbrich-Stiftung.

Das komplette Programm des Meldorfer Literaturtreiben: Programm

 

Sonntag, 30. Juni 2024, 18.30 Uhr, Andreas Heineke & Moses Wolff Abschlussetappe LeseTour von den Alpen bis zur Nordsee

Die beiden Schriftsteller Andreas Heineke und Moses Wolff haben sich für den Abschluss der nachhaltigen Lesetour in Meldorf etwas ganz
Besonderes ausgedacht. Neben Krimiauszügen und lustigen Kurztexten, auch mit verteilten Rollen gelesen, werden sie aus ihrem Alltag als TV- und Bühnenmenschen erzählen. Skurrile, pikante und spannende Begegnungen mit Prominenten, TV-Köchen und Schauspielern.

Andreas Heineke hat jahrelang in der Musikbranche und fürs überregionale Fernsehen gearbeitet. Andreas Heineke lebt mit seiner Familie in Dithmarschen.

Moses Wolff wurde am 07.06.1969 als Moses Matthias Wolff von seiner eigenen Mutter im Münchner Rotkreuzkrankenhaus geboren. Zwischendurch verschaffte er sich durch Aufenthalte im europäischen Ausland (Kykladen, Transsylvanien, Berlin) einen Überblick, doch die Sehnsucht und Verbundenheit zum alpenländischen Raum zogen ihn bald wieder zurück in seine geliebte Heimatstadt, wo er bis zum heutigen Tage haust und wirkt.

Ort: Kultur.Wind.Mühle Juliane, Süder-Kirchweg 2a, 25704 Nordermeldorf

Eintritt: € 10,– / ermäßigt € 5,– oder Dauerkarte: € 30,–

Vorverkauf ab sofort im Peter Panter Buchladen und in der Touristinformation.

Veranstalter: Bürgerverein Meldorf e.V. und Region Meldorf aktiv e.V.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Meldorfer Literaturtreiben mit freundlicher Förderung des Kreises Dithmarschen, der Familie Albers-Stiftung und der Ulbrich-Stiftung.

Das komplette Programm des Meldorfer Literaturtreiben: Programm

Samstag, 29. Juni 2024, 19 Uhr, Mona Harry und Selina Seemann: Literatur & Spoken Word

An diesem Abend lesen mit Mona Harry und Selina Seemann zwei der erfolgreichsten und vielfältigsten Vertreterinnen der schleswig-holsteinischen Literatur- und Poetry Slam-Szene, die auch weit über die Grenzen des Bundeslandes hinaus bekannt sind. Im Wechsel präsentieren sie ihre besten Texte von ernst bis komisch, von berührend bis politisch, gereimt und erzählt.

Selina Seemann (Foto: Sascha Reinhold)
Die zweimalige Landesvizemeisterin des Poetry Slams überzeugt mit einem breiten Spektrum von Themen und Stilen, sie moderiert und gibt Workshops. Neben ihren Veröffentlichungen mit Bühnentexten beim KJM Verlag erschien 2023 ihr erster Roman. Sie hat es geschafft, das Finale der Schleswig-Holstein Meisterschaften zu erreichen, den NDR Poetry Slam auf Plattdeutsch zu gewinnen und Stammautorin bei der größten und erfolgreichsten Lesebühne Schleswig-Holsteins, „Irgendwas mit Möwen“, zu werden.

Mona Harry
Mit ihrer Liebeserklärung an den Norden ist Mona Harry die wohl bekannteste Slampoetin. Sie ist Landesmeisterin des Poetry Slams SH, Trägerin des Landeskulturpreises und Autorin von Büchern für Erwachsene und Kinder.

Mona Harry gilt als eine der erfolgreichsten Slam-Poetinnen Deutschlands. Ihre klangvoll rhythmischen, bildhaften Texte sind modern, zugänglich und immer mit einer Portion Humor und Augenzwinkern geschrieben. Seit 2015 ist Mona Harry feste Stammautorin der Kieler Lesebühne „Irgendwas mit Möwen“. 2013 erzielte sie den zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften Schleswig-Holstein. 2021 gewann sie die Meisterschaft. Mehrmalig war sie Vertreterin der Hansestadt beim „Poetry Slam Städtebattle Hamburg vs. Berlin“ und gewann 2015 den „Buchmesse-Slam“ im Schauspielhaus Leipzig.

Ort: Ditmarsia,. Süderstraße 16, 25704 Meldorf

Eintritt: € 10,– / ermäßigt € 5,– oder Dauerkarte: € 30,–

Vorverkauf ab sofort im Peter Panter Buchladen und in der Touristinformation.

Veranstalter: Bürgerverein Meldorf e.V. in Kooperation mit dem Peter Panter Buchladen

Eine Veranstaltung im Rahmen des Meldorfer Literaturtreiben mit freundlicher Förderung des Kreises Dithmarschen, der Familie Albers-Stiftung und der Ulbrich-Stiftung.

Das komplette Programm des Meldorfer Literaturtreiben: Programm

Freitag, 28. Juni 2024, 20 Uhr, Karen Duve liest aus „Sisi“

Foto: Imke Lass

Sisi – Karen Duves großer Roman, bis ins kleinste Detail recherchiert und gnadenlos seziert: über eine Kaiserin, die ihrer Zeit oft weit voraus war und trotzdem bis heute  unterschätzt wird.

Als Elisabeth (Sisi) durch Heirat zur Kaiserin von Österreich wird, betritt sie eine streng geordnete Welt voll steifer Konventionen und langweiliger Empfänge. Ausbrechen kann sie nur auf ausgedehnten Reisen und bei Aufenthalten auf ihrem ungarischen Schloss Gödöllö. Dort kann sie ungezwungen leben und ihrer größten Leidenschaft nachgehen: wilden Reitjagden. Sisi gehört zu den besten und tollkühnsten Reiterinnen ihrer Zeit. Der legendäre Jagd- und Rennreiter Bay Middleton bewundert die Kaiserin nicht nur
für ihr reiterliches Können.

Bei einem Aufenthalt auf Gödöllö lädt Sisi ihre reit- und fechtkundige Nichte Marie Wallersee zu sich ein. Als Tochter einer Schauspielerin ist Marie eigentlich nicht standesgemäß, aber Sisi sieht in ihr ein freieres zweites Selbst und macht sie zur engen Vertrauten. Die 18-jährige Marie erliegt schnell dem Charme der kaiserlichen Tante und assistiert ihr nur allzu gerne, wenn diese die leidenschaftliche Reiterin und Femme fatale gibt. Doch bald wirkt auch Marie anziehend auf andere, besonders auf die männlichen Adligen.

Sisi, daran gewöhnt im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen, sieht sich nach einem Ehemann für Marie um und beginnt ein intrigantes Spiel aus Verführung und Verrat.

Karen Duve wuchs im Hamburger Stadtteil Lemsahl-Mellingstedt auf. Seit 1996 ist sie freie Schriftstellerin. Sie lebt seit 2009 in der Märkischen Schweiz (Brandenburg).
Für Ihr schriftstellerisches Werk erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Friedrich-Hebbel-Preis und zuletzt 2023 den Walter Kempowski Preis für biografische Literatur des Landes Niedersachsen.

Ort: Ditmarsia,. Süderstraße 16, 25704 Meldorf

Eintritt: € 10,– / ermäßigt € 5,– oder Dauerkarte: € 30,–

Vorverkauf ab sofort im Peter Panter Buchladen und in der Touristinformation.

Veranstalter: Bürgerverein Meldorf e.V. in Kooperation mit dem Peter Panter Buchladen

Eine Veranstaltung im Rahmen des Meldorfer Literaturtreiben mit freundlicher Förderung des Kreises Dithmarschen, der Familie Albers-Stiftung und der Ulbrich-Stiftung.

Das komplette Programm des Meldorfer Literaturtreiben: Programm