Montag, 30.6.14, 20 Uhr: Bremer Shakespeare-Company: Eurydike trennt sich

Eurydike trennt sich_Foto-®Menke_6159_web

Nach der Erzählung „Die Kinder bleiben hier“ von Alice Munro.
Spielfassung/Regie: Judith Kuckart, Ausstattung: Uschi Leinhäuser.
Mit Svea Meiken Auerbach.


Ein Sommer vor 30 Jahren: als junge Mutter verbringt Pauline gemeinsam mit ihrer Familie die Ferien an der Ostküste von Vancouver Island. Doch eigentlich steht ihr der Sinn nach etwas ganz anderem. Dann kommt ein Tag, an dem plötzlich alles anders ist…
Nüchtern und doch eindringlich einfühlsam erzählt Alice Munro in ihrer Novelle von jenem Moment im Leben, in dem alles auf eine Karte gesetzt wird und es kein Zurück mehr gibt.
Judith Kuckart hat Alice Munros großartige Erzählung für die Shakespeare-Company inszeniert, Svea Auerbach lässt sich ganz auf die Faszination des Erzählens ein.

Eintritt: 18 /14 Euro ( ermäßigt )
Vorverkauf: ab sofort 04832/4104
Eine Veranstaltung des Peter Panter Buchladens in der Kultur.Wind.Mühle
Süderkirchweg 2a, 25704 Nordermeldorf (Thalingburen)

Heldenhaft verpackt

Verpackung der Recycling-Helden Eine Heldin der Wiederverwertung kam in unseren Laden und bot uns völlig neuartige Verpackungen an: Recycling-Helden. Das Prinzip ist ganz einfach. Die Industrie wirft Reste ihrer Produktion einfach weg. Es sei denn Iris Zeising aus Meldorf fragt nach, ob sie die Reste verwerten darf. Die schneidert und heftet und zwickt daraus allerlei Nützliches. Zum Beispiel Buchhüllen oder Verpackungen. Geschenk-Verpackungen, die immer weiter gereicht werden können, bis sie wieder an einen Buchhändler verschenkt werden. Das klingt nicht nur gut, sondern das ist auch gut. Und deshalb haben wir sie im Laden, die Geschenkverpackungen von den Recycling-Helden.

Dieser Buchhändler verpackt allesIm übrigen ist die Verpackung aus Wachstuch für alle diejenigen Leute besonders interessant, die in ihren Rucksack neben ihrer Lektüre auch noch Bananen oder Schmalzbrote geladen haben. Dann nämlich bleibt das Buch garantiert frei von jedem Bananenschmalz und schmeckt auch noch nach dem Essen. Und wer selber eine Idee hat, welche Sachen im Rucksack geschützt werden sollen und was man aus den Wachstuch- oder Stoffresten alles fabrizieren kann, sieht sich die Internetseite recycling-helden.de an und gibt seine Ideen weiter. Vielleicht brauchen Sie ja eine Tasche für das Notebook oder für das Smartphone, wenn’s sein muss auch fürs Ei-Fon.